Unsere Praxis

Es ist uns wichtig, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns in guter Erinnerung behalten und ausgezeichnet medizinisch versorgt werden. Dafür sorgt unser freundliches, empathisches und kompetentes Personal. Qualifizierte Fachärztinnen und Fachärzte, spezialisiert auf orthopädische und neurologische Krankheiten, beantworten Ihre Fragestellungen.

Als Referenzpraxis der Firma Philips arbeiten wir mit den derzeit modernsten High-End-Geräten und Technik-Paketen. Unser halboffenes und komfortables 1,5T MRT (Ingenia Ambition, Baujahr 2019) mit maximaler Röhrenweite von 70 cm erstellt hochauflösende Bilder in kurzen Untersuchungszeiten. Mit dem 32-Zeilen CT entstehen hochwertige Bilder unter Anwendung neuester Dosisreduktionstechniken.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Das Ärzteteam

Dr. med. André Richter
Facharzt für Diagnostische Radiologie,
Praxisinhaber

1997–2004
Studium der Humanmedizin an der Charité Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin

2005
Dissertation, summa cum laude, Kinderchirurgische Klinik der Charité CVK, Humboldt-Universität zu Berlin

2005–2010
Assistenzarzt für Radiologie, Institut für interventionelle und diagnostische Radiologie, DRK-Kliniken Berlin Mitte

2010
Facharztanerkennung für Diagnostische Radiologie, Landesärztekammer Berlin

2010–2014
Oberarzt, Institut für Röntgendiagnostik, HELIOS Kliniken Berlin Buch

2014–2015
Leitender Oberarzt, Institut für Röntgendiagnostik, HELIOS Kliniken Berlin Buch

seit 2015
Ambulante Niederlassung als Facharzt für Diagnostische Radiologie in der Praxis am Studio in Berlin- Adlershof

Spezialisierungen:

  • Muskuloskelettale Radiologie mit allen orthopädischen Fragestellungen
  • Abdominale und urogenitale Radiologie
  • HNO-Bildgebung

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Röntgengesellschaft, DRG
  • Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie, DGNR
  • Deutsche Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie, DGMSR
  • Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimalinvasive Therapie, DeGIR
  • AG Uroradiologie und Urogenitaldiagnostik der DRG
  • European Society of Radiology, ESR
  • Cardiovascular and Interventional Society of Europe, CIRSE
  • Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Radiologen, BDR

 

Dr. med. Bernd Reichmuth
Facharzt für Radiologische Diagnostik/ Neuroradiologie,
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie

1977–1983
Studium der Humanmedizin an der Charité Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin und der Medizinischen Akademie Carl Gustav Carus, Dresden

1983–1984
Assistenzarzt für  Allgemeinmedizin

1984–1989
Assistenzarzt für Neurologie und Psychiatrie, Intensivneurologie und Neuroradiologie, Nervenklinik der Charité, Humboldt-Universität zu Berlin

1985
Dissertation, summa cum laude, Nervenklinik der Charité, Humboldt-Universität zu Berlin, Titel: „Zur klinischen Relevanz der dynamischen Computertomographie bei zerebrovaskulären Erkrankungen“

1985
Erhalt des Humboldt-Preises der Humboldt-Universität zu Berlin

1989
Facharztanerkennung für Neurologie und Psychiatrie

1990
Fachabschluss für Hochschulpädagogik, Humboldt-Universität zu Berlin

1991
Facharztanerkennung für Radiologische Diagnostik/Neuroradiologie

1989–1992
Oberarzt, Abteilung für Neuroradiologie, Charité, Humboldt-Universität zu Berlin

1992–2015
Ambulante Niederlassung als Facharzt für Radiologische Diagnostik/Neuroradiologie und als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Praxisinhaber in Beteiligung in Berlin-Hellersdorf, -Köpenick und -Adlershof

seit 2016
Ambulante Niederlassung als Facharzt für Radiologische Diagnostik/Neuroradiologie in der Praxis am Studio in Berlin- Adlershof

Spezialisierungen:

  • Neuroradiologie (Diagnostik von Gehirn- und Rückenmarkerkrankungen)
  • Diagnostik von Wirbelsäulenerkrankungen
  • HNO-Bildgebung
  • CT-gestützte Interventionen, (Schmerzbehandlung) der Lendenwirbelsäule 

Mitgliedschaften:

  • Ärztekammer Berlin
  • Berufsverband der Deutschen Radiologen, BDR
  • Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie, DGNR
  • Berliner Gesellschaft für Neurologie und Psychiatrie, BGPN
FOCUS Empfehlung 2021 Neuroradiologe-Berlin

Wulf Breuel
Facharzt für Radiologie

1996–2003
Studium der Humanmedizin an der Charité Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin

2003–2004
Assistenzarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß-und Thoraxchirurgie, Charité Campus Mitte, Humboldt-Universität zu Berlin (Univ.-Prof. Dr. J. M. Müller)

2004–2008
Assistenzarzt, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Univ.-Prof. Dr. W. A. Kaiser)

2008–2012
Assistenzarzt und Oberarzt, Zentrum für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Zentralklinik Bad Berka (Dr. J. Leonhardi)

2012–2015
Oberarzt, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der DRK Kliniken Berlin Köpenick (Dr. K. Westphalen)

2015–2020
Ambulante Niederlassung als Facharzt für Radiologie in der Röntgenpraxis Prerower Platz Berlin

Seit 2020
Ambulante Niederlassung als Facharzt für Radiologie in der Praxis am Studio in Berlin- Adlershof


Spezialisierungen:

  • Muskuloskelettale Radiologie mit allen orthopädischen Fragestellungen
  • Pulmonale und abdominale Radiologie
  • Neuroradiologie

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Röntgengesellschaft, DRG
  • AG Forum Niedergelassene Radiologen in der DRG
  • European Society of Radiology, ESR

Unsere Ausstattung

Halboffenes MRT (Philips Inginia Ambition), mit einer komfortablen 70 cm weiten und kurzen Röhre. Moderne Technikkomponenten (Baujahr 2019, 1,5 T und digitale 16-Kanalspulen ) ermöglichen hochauflösende Bilder in kurzen Untersuchungszeiten.

ct-praxis-am-studio

Modernes CT (Philips Inginuity Flex 32),  mit  High-End-Technikkomponenten (Baujahr 2017, 32-Zeilen, u.a. aktuelle Dosisreduktionstechniken) für hochauflösende Bilder und kurze Untersuchungszeiten.

Bildgebende Radiologie

Unsere radiologische Praxis in Berlin-Adlershof bietet Ihnen CT Computertomographie und MRT Magnetresonanztomographie.

CT-Computertomographie
Mit der Computertomographie werden Schnittbilder in verschieden Ebenen und
3D-Rekonstruktionen des Körpers unter Verwendung von Röntgenstrahlen erstellt.

MRT-Magnetresonaztomographie
Mit der Magnetresonanztomographie werden Schnittbilder in verschieden Ebenen des Körpers unter Verwendung von starken Magnetfeldern sowie magnetischen Wechselfeldern im Radiofrequenzbereich ohne Röntgenstrahlung erstellt.